Lade Veranstaltungen

06 Dezember 2018

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

18:00

Westwerk: Manfred Kroboth kroko Jutta Konjer

Eröffnung
06 Dezember, 18:0020:00
Westwerk
Admiralitätstraße 74
EG

Installation, selbstinszenierte Fotografie, Zeichnung

In der Ausstellung Manfred KrobothkrokoJutta Konjer im Westwerk werden gemeinsame und getrennt erstellte Arbeiten zu sehen sein. Als Momente-, Motiv- und Sachensucher haben sich Jutta Konjer (* 1965) und Manfred Kroboth (1966–2015) im urbanen Umfeld, hinter den Kulissen musealer Sammlungen, in Parks und in Landschaften an den Rändern der Stadt begeben.

Sie ließen sich gezielt auf vergessene oder verlassene Orte ein, platzierten sich in unbevölkerten Feld- und Waldstücken auf maroden Wohnzimmersofas, rückten übersehene Skulpturen im öffentlichen Raum ins Bewusstsein, warteten als Passagiere vor stillgelegtem Bahnhof auf einen Zug, der niemals kommen würde, und evozierten im gestrandeten Ruderboot am Elbufer eine malerische Komposition der Romantik. Spielerisch, nach dem Muster: »Ich sehe was, was du nicht siehst« werden banale Gegenstände und altbekannte Orte verknüpft und arrangiert.

Humorvoll, hintergründig, ja zuweilen liebevoll machen die Künstler Alltagsdinge und Alltagssituationen sichtbar. Aus öffentlichen Bereichen generieren sie Milieus privater Atmosphäre, intim und persönlich.

Munter plappern die Münder der Arbeit »Laola« und »Das Auge« von Manfred beobachtet die Szenerie. Vor der »Porzellangeschichte in Stücken« wird unablässig der Kaffee in der Tasse gerührt, dazu gesellen sich die »Porzellan-kannen«-Fragmente. Auf einem Foto sind kroko als nervöses Paar in Anzug und Kostüm zu sehen. Mit einem Tässchen Kaffee in der Hand sitzen sie auf einem verwitterten Polstermöbel im Gebüsch und warten auf den »Schwiegermutter-Besuch«.

In der Hamburger Kunsthalle wurden 2003 die gemeinsamen Fotoinszenierungen mit Denkmälern im Programm Standpunkte ausgestellt. Inszenierungen mit wild abgestellten Gegenständen entstanden in Hamburg Harburg im Zeitraum von 2011 bis 2015.

Performance-Dokumentationen (Kroboth) stehen Selbstinszenierungen mit Zeichnung (Konjer) gegenüber. Der Comic »Dr. M und die Kunst lebt« wurde 2012 im Westwerk mit Aktion vorgestellt. Die »Sammlung kroko« war 2011 zu sehen, 1996 die Arbeit »Stadtklänge«
(Diplomarbeit) von Manfred Kroboth hör- und begehbar und »O.T.« von Jutta Konjer 1991.

19:00

Galerie Melike Bilir: Steiner/Müller

Eröffnung
06 Dezember, 19:0021:00
Galerie Melike Bilir
Admiralitätstraße 71
Hinterhaus, 1.OG

Eine Zeitgemäße Ausstellung für Menschen 

mit musikalischer Untermalung von Andreas van der Wingen und SURPRISE

Fynn Steiner und Max Müller durchforschen für Sie die klaustrophobische Enge unserer Wahrheiten und fischen im Meer der Verlassenheit nach bröckelnden Ikonen, nach charismatischen Chimären und koffeinhaltiger Abseitigkeit.

Sie fördern den kleinen Fehler zu Tage und den groben Patzer. Mit großer Begeisterung sezieren sie in Collage und Malerei das Streben nach Perfektion in Gesellschaft und Popkultur.

Freuen Sie sich auf eine unbenannte Zwischenwelt, einen Place to be der bewussten Nachlässigkeit und einen beständigen Angriff auf die Gemütlichkeit. Bei Steiner und Müller werden Vorbilder zu Zerrbildern und das verwaschene Blau eines alten Hemdes wird hier zur Landkarte unserer Gegenwart.

+ Veranstaltungen exportieren